NLP & Kooperation in Teams

Die Entwicklung im Team beginnt mit der Klärung und Stärkung der eigenen Rolle. Dazu lernen die Teilnehmer des Workshop wesentliche Aspekte der Rollen, die sich in Teams herausbilden, kennen und sammeln erste praktische Erfahrungen bei der Beantwortung folgender Fragen:

  • Was sind meine Fähigkeiten?
  • Was brauche ich um diese Ressourcen erfolgreich einzubringen?
  • Was sind meine Ziele?
  • Wie kann ich diese Ziele im Team kommunizieren und umsetzen?

Getreu dem Motto „Ein Team ist mehr als die Summe seiner Individuen“ steht im Anschluss die Betrachtung des Ganzen im Mittelpunkt.

In Teams treffen verschiedene Persönlichkeiten mit zum Teil ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Zielsetzungen aufeinander. In einem gruppendynamischen Prozess einigen sie sich auf eine gemeinsame Ausrichtung.

Um einen klaren Blick zu behalten, hilft zunächst Know-How über die unterschiedlichen Rollen in Teams. Praktische Anknüpfungspunkte sind: Welche Rollen gibt es in dem Team, in dem ich unterwegs bin? Welche Rollen sind in meinem Team nicht besetzt?
Die Teilnehmer erfahren, wie sie Probleme bei der Zusammenarbeit lösen, gemeinsam Zielorientierung gewinnen können und so den Teamgeist fördern. Einfache und effiziente Methoden unterstützen den Prozess der Teamentwicklung, indem sie den Fokus vom Problem zu Lösung lenken.

Zielgruppe: Der Workshop Teamentwicklung richtet sich an Teilnehmer, die Interesse am Thema Gruppendynamik und Teamentwicklung haben. Im Seminar geben wir viele Anregungen für den Berufsalltag.

NLP & Gruppendynamik

Fortbildungstag der VHS Rheinfelden 2013

Am 26. Januar 2013 findet die alljährliche Dozentenfortbildung der VHS Rheinfelden statt. Veronika Plank bietet den Workshop „Nonverbale Kommunikation mit Gruppen“ an.

Kursinhalt: An diesem Workshop können Sie herausfinden, wie nützlich und hilfreich nonverbale Kommunikation mit Gruppen sein kann. Der Schwerpunkt des Workshops liegt beim praktischen Anwenden: Sie sammeln konkrete Erfahrungen mit den sogenannten „Platformskills“. Das sind die Fähigkeiten, die ein Dozent, Trainer oder Präsentator einsetzt, um vor Gruppen überzeugend aufzutreten. Dazu gehört den Teilnehmern einen sicheren Lern- und Entwicklungsraum zu bieten und so gemeinsam mit der Gruppe Ziele zu erreichen. Diese Impulse können Sie direkt in Seminaren, Teamsitzungen und im Umgang mit Gruppen einsetzen.

Sie lernen den Unterschied zwischen Einzelkommunikation (2 Personen) und Gruppendynamik kennen. In kurzen Sequenzen üben Sie Techniken der nonverbalen Kommunikation. Und sammeln dabei konkrete Erfahrungen wie sie mit kleinen Gesten, Blicken und der Atmung Gruppen kongruent und elegant managen können.

Mehr Informationen zum Workshop? Kontaktieren Sie mich per email oder telefonisch.

NLP & Hirnforschung

INNTAL-Kongress 2012 in Rosenheim hielt Veronika Plank einen Vortrag mit dem Titel „Warum NLP so effektiv ist“.

Erkenntnisse aus der modernen Hirnforschung bestätigen die Vorgehensweisen im NLP

NLP ist ein praktisches Modell, das sich am Erfolg orientiert. In der Vergangenheit machten sich NLPler eher weniger Gedanken über den wissenschaftlichen Beweis der angewendeten Methoden und Grundannahmen. Man war überzeugt: was funktioniert, ist auch gut. Wenn etwas nicht funktioniert, mach es anders. Aus diesem pragmatischen Ansatz hat sich ein Schatz an Formaten und Modellen herauskristallisiert, der äußerst effektiv und wirksam ist.

In den letzten Jahren brachte die neurowissenschaftliche Forschung durch die Verwendung von bildgebenden Verfahren neue Erkenntnisse. Heute wissen wir, dass NLP deshalb so wirkungsvoll ist, weil es den Strukturen und Verarbeitungsmechanismen des menschlichen Gehirns entspricht.

In diesem Vortrag wird die NLP-Praxis mit den Theorien aus der Gehirnforschung verknüpft. Konkrete Studien und fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse liefern den Beweis, dass und vor allem wie NLP wirkt.

Im Vortrag geht es um folgende Fragestellungen

  • Wo ist der Ursprung ressourcevoller Zustände?
  • Warum sind für Veränderungsprozesse Ressourcen notwendig?
  • Welchen Effekt hat Timeline-Arbeit auf die neuronalen Strukturen?

Hier geht´s zu den Folien der Kurzversion des Vortrags.